Krone: Neuer Rekord-Umsatz von 1,9 Mrd. Euro

Der Gesamtumsatz der Krone-Gruppe summierte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf die Rekordhöhe von 1,9 Mrd. Euro (Vorjahr 1,8 Mrd. Euro). Die Inlandsumsätze stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 % auf 515,5 Mio. Euro. 30,8 % des Inlandumsatzes entfielen auf den Bereich Landtechnik, 69,2 % auf die Fahrzeugtechnik. Insgesamt erzielte die Krone-Gruppe 27,2 % ihres Umsatzes in Deutschland; im Vorjahr waren es 28,4 %.

Im Geschäftsjahr 2016/2017 beliefen sich die Umsatzerlöse der Krone Nutzfahrzeug-Gruppe mit rund 1,3 Mrd. Euro leicht über Vorjahresniveau. Unverändert ist Deutschland mit 27,2 % Marktanteil und einem Umsatz von 356,6 Mio. Euro (Vorjahr 364,7 Mio. Euro) der stärkste Einzelmarkt.

Im Landtechniksegment wirkte sich die Markterholung des Milchpreises ab Ende 2016 positiv aus. Von diesem Trend profitierte auch Krone und konnte aufgrund einer erfreulichen Marktentwicklung – insbesondere in der zweiten Geschäftsjahreshälfte – die Umsatzerlöse auf 582,8 Mio. Euro (Vorjahr 569,8 Mio. Euro) steigern. Zu diesem Umsatz trugen der deutsche Markt mit 27,3 % (Vorjahr 25,1 %) bei, die westeuropäischen Märkte mit 33,1 % (Vorjahr 32,4 %), Nordamerika mit 15,4 % (Vorjahr 20,4 %), Osteuropa mit 9,9 % (Vorjahr 10,6 %) und die übrigen Märkte mit 14,3 % (Vorjahr 11,4 %).

Die weltweite Mitarbeiterzahl des Krone-Konzerns stieg aufgrund der Konzern-Erweiterung im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 4.497 (Vorjahr 4.281) an. Die Zahl der Auszubild